Warenkorb 0
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Über 200 Arten, kaum Unarten
... und schmecken tut's auch!

Manche meinen, die Geschichte des Leins reiche gerade einmal lächerliche 6.000 Jahre zurück. Bei einem Generationen-Abstand von etwas unter 30 Jahren wären das 213 weitere Urs vor dem Uropa. Andere Forschungsergebnisse datieren den Zeitpunkt noch weiter zurück und sprechen von 10.000 Jahren, die die Leinsaat vom Menschen genützt wird.

Mittlerweile wächst die Wunderpflanze Lein in so ziemlich allen gemäßigten und subtropischen Regionen beider Hemisphären und entfaltet da ihre Wirkung. Und seit wann gibt es Leinöl? Nun ja, aufgrund der Tatsache, dass sich Leinsamen beim Verkohlen aufblähen, ist der Nachweis schwierig, ob es sich bei diesen Funden nicht bloß um Fasern gehandelt haben könnte. Die Samenfunde zeigen allerdings, dass der Lein getrennt von anderen Kulturpflanzen angebaut und auch als Fettlieferant verwendet wurde. Wertvoll war sie also immer schon, unsere Leinpflanze. Und spätestens ab dem Jung- und Spätneolithikum gilt die Doppelnutzung ohnehin als gesichert.

Die ältesten Anzeichen für den Leinanbau kommen aus Schweden und stammen aus der Wikingerzeit. Nachdem es die Wikinger auf ihren Entdeckungsfahrten tendenziell eher nach Amerika zog als nach Pöllau, können wir nicht so genau sagen, wann es hier mit dem Lein losging. Uns ist das auch eher egal, wir sind diesbezüglich erst seit 1926 aktiv. Das ist für Historiker zwar nicht der Rede wert, für eine kleine Ölmühle aber allerhand.

Die Gründe, warum so viele gesundheitsbewusste Menschen täglich einen Löffel Leinöl zu sich nehmen, um ihrem Körper etwas Gutes zu tun, würden den Rahmen sprengen. Wir dürfen trotzdem noch einen Grund hinzufügen: Es schmeckt auch gut, wenn es richtig gepresst und sorgfältig gelagert wird. Und das tut jedenfalls der Seele gut.

Leinöl ist mit dem Verhältnis Omega-3-Fette zu Omega-6-Fette von 4:1 eine der reichhaltigsten Omega-3-Quellen und in der Hitliste der Alpha-Linolensäure-haltigen Lebensmittel ganz vorn dabei.


zum Shop
Genüsslich durch die köstliche Vielfalt der Fandler Produkte stöbern.
Öle richtig verwenden
Was Sie schon immer über unsere wunderbaren Öle wissen wollten.
Rezepte
Unzählige Beispiele, wie Fandler für mehr Genuss beim Essen sorgt.